Trainingslager E-Jugend U11 2016

Nun ist es so weit .
Unsere „lütten“ Nachwuchskicker der 1. E – Jugend trauen sich nach der Sommerpause auf das Großfeld und müssen sich erstmalig mit den Abseitsregeln vertraut machen.

Aus diesem Grunde verabredeten sich die Mannschaften des Tangstedter SV und des TuS Hemdingen-Bilsen zu ihrem 2. Trainingslager in Schönhagen/ Ostsee . Nachdem bereits das letztjähriger Trainingslager in St. Peter-Ording ein Riesenerfolg war , stand dieses Trainingslager unter dem Motto „ Abseitsregeln – Praxis und Theorie“ .

Nachdem sich beide Mannschaften am 17.Juni in Schönhagen getroffen hatten, gab es nach dem Bezug zweier Häuser, der Verteilung der eigens angefertigten T-Shirts , einen ersten Kick im Court der schönen Ferienanlage des Hamburger Fußballverbandes.
30 Kinder hatten ein sichtliches Vergnügen , sich auf dem Kunstrasenplatz die Müdigkeit von der „langen Reise“ aus den Beinen zu schlagen. Das weitläufige Gelände bot uns dann in den nächsten Tagen reichlich Gelegenheit, die vom Co-Trainer Björn Eckmann zuvor in einem Vortrag erläuterten Probleme der „Abseitsregeln“ , in die Praxis umzusetzen. Neben den fußballpraktischen Elementen, war die Vertiefung der bereits bestehenden großen Freundschaft beider Mannschaften , ein ausgesprochen positiver Effekt. So hatten die Trainerteams des Tangstedter SV mit Betreuer Frederik „Freddy“ Abler, Co-Trainer Björn Eckmann , Trainer Thorsten Eckmann sowie von TuS Hemdingen-Bilsen, Cheftrainer Ralf Warns und Co-Trainer Carsten und zwei reizende Begleiterinnen (Bianca und Cindy) , überhaupt keine Probleme , aus diesen drei Tagen ein erlebnisreiches Wochenende zu gestalten. Neben dem Fußballspielen gab es aber auch Expeditionen an den Ostseestrand mit reichlicher Beute an Fossilien , Versteinerungen und sonstigen tollen Fundstücken . Nur Freddy hatte mit seiner Angel kein Glück und beließ alle Fische in der Ostsee.
Am Sonntag erhielten die kleinen Fußballer , für ihren ausgesprochen tollen Einsatz, neben vielen „Naschies“ auch eine Erinnerungsmedaille. Dann ging es dann leider wieder zurück nach Hause. Auffallend war, dass es auf dieser Rückreise in den Fahrzeugen sehr leise war. Fast alle Kinder hatten nämlich selig geschlafen und haben vielleicht schon von einem 3. Trainingslager im nächsten Jahr geträumt.

Ein besonderer Dank gilt allen Verantwortlichen, die dieses Event möglich gemacht haben , Nina , die sehr viel Organisatorisches übernommen hatte, den Sponsoren und dem Verein Tangstedter SV , der uns ebenfalls finanziell unterstütz hat.

Tangstedt 07.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.